Die offene Kinder- und Jugendarbeit steht im ständigen Dialog zwischen der dynamischen Lebenswelt Jugendlicher und den wandelnden Wertemustern der Gesellschaft. Durch die Vernetzung unserer Arbeit wird die Berufsgruppe der offenen Kinder- und Jugendarbeit gestärkt und die Arbeit in der Öffentlichkeit eingebunden, gestützt und institutionalisiert.

Dachverband offene Jugendarbeit Schweiz (DOJ)

Die offene Kinder- und Jugendarbeit Saanenland-Obersimmental ist Mitglied des Dachverbandes offene Jugendarbeit Schweiz. Das Team nimmt teil an Fachtagungen und Weiterbildungen des DOJ und nutzt die Informationsplattform im Internet.

Vernetzte offene Kinder- und Jugendarbeit des Kantons Bern (VOJA)

Der Verband der offenen Kinder- und Jugendarbeit (VOJA) repräsentiert die professionelle offene Kinder- und Jugendarbeit im Kanton Bern. Die Betriebsleiterin, Rosa Reiter, wurde im März 2014 in den Vorstand gewählt und ist, in Co-Leitung, seither zuständig für das Ressors ‚Basis‘. Unter anderem gehört es zu ihren Aufgaben die zweimal jährlich stattfindenden VOJA-Tage zu organisieren und durchzuführen. Sie nimmt an den Stellenleiterkonferenzen teil. Der Informationsfluss über die Angebote der Fachstelle fliesst in die Planung unserer Arbeit ein.
Das Team besucht Workshops und Weiterbildungen der VOJA. Es nutzt den fachlichen Austausch sowohl im persönlichen Kontakt als auch per Internet um die Qualität unserer Arbeit zu sichern.

Jugendkonferenz Region Thun-Oberland (Jukon)

Die Jukon besteht aus Vertretungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit der Region Thun und Berner Oberland und verwandten Institutionen. Die Themen richten sich nach den Traktanten, den Infos aus den Arbeitsgruppen und den einzelnen Institutionen. Gemeinsame Aktionen werden geplant und durchgeführt. Die Protokollführung ist alternierend.
Um effizienter arbeiten zu können hat sich die Jukon im Jahr 2014 in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Jukon-Berg widmet sich Themen, die eher die Bergregionen beschäftigen, die Jukon-Tal tauscht sich über Themen der stadtnahen Gemeinden aus. Dreimal jährlich treffen sich die Gruppen im Plenum.

Alkoholtestkäufe und Jugendschutz, Zusammenarbeit mit dem Blauen Kreuz

Aufgrund der Intervention der offenen Kinder- und Jugendarbeit erhielt das Blaue Kreuz seit Dezember 2011 von der Einwohnergemeinde Saanen und der Einwohnergemeinde Lauenen den Auftrag für die Durchführung von Alkoholtestkäufen. Der Fachleiter Soziales „Kinder+Jugend“, Daniel Bühler, nimmt an den Sitzungen mit Vertretern der politischen Gemeinde und dem Blauen Kreuz teil.

Berner Gesundheit – Stiftung für Gesundheitsförderung und Suchtfragen (BeGes)

Die BeGes Zentrum Oberland in Thun ist zuständig für die offene Kinder- und Jugendarbeit Saanenland-Obersimmental. Neben der gemeinsamen Planung und Durchführung von Veranstaltungen nutzt das Team Fortbildungen, den fachlichen Austausch sowie Präventionsangebote der BeGes.

Seit 2014 ist das

Contact – Thun, Suchtberatung für Jugendliche und Eltern

ebenfalls Teil der BeGes.

Der Fachleiter Soziales „Kinder + Jugend“, Daniel Bühler, ist delegiertes Vorstandsmitglied (Vertretung der Einwohnergemeinde Saanen) des Contact Netz, Förderverein Region Thun-Oberland und nimmt regelmässig an den Vorstandssitzungen teil. Das Team der offenen Kinder- und Jugendarbeit nutzt die Informations-, Beratungs- und Therapieangebote des Contacts Netz.

Vernetzung mit Fachleitungen und politischen Gemeindevertretern

Die Fachleitung Soziales „Kinder+Jugend“, die Betriebsleitung sowie die zuständigen Jugendarbeitenden nehmen regelmässig an den Sitzungen mit Vertretungen der politischen Gemeinden Saanen, Gsteig, Lauenen, Zweisimmen und Lenk teil.

Die Fachleitung Soziales „Kinder + Jugend“ ist zudem als zuständige Verwaltungs- und Ansprechperson an den zwei Mal jährlich statt findenden Treffen der regionalen Sozialbehörden Saanenland und Obersimmental anwesend.

Regierungsstatthalteramt Obersimmental-Saanen

Eine enge und regelmässige Zusammenarbeit findet zwischen dem Fachleiter Soziales „Kinder + Jugend“ und dem Regierungsstatthalter Obersimmental-Saanen statt.

Sozialdienste der Gemeinden

Zur Gewährung einer optimalen Zusammenarbeit im Bereich Früherkennung und Kindesschutz finden regelmässige Sitzungen der Jugendarbeit und den MitarbeiterInnen der Sozialdienste statt. Dabei dienen sowohl Fallanalysen als auch der fachliche Austausch der Qualitätssicherung unserer Arbeit. Einmal jährlich lädt die Juga alternierend mit dem Sozialdienst das gesamte Team zu einer Koordinationssitzung.

Reformierte Kirchgemeinde, Jugendarbeit

Die Betriebsleitung nimmt regelmässig an Ausschusssitzungen der ref. Kirchgemeinde, welche das Thema „Jugendliche im öffentlichen Raum – Kirchgemeindehaus“ betreffen, teil. Zwei bis viermal jährlich finden Sitzungen des Teams mit dem Jugendarbeiter der ref. Kirchgemeinde zur Planung und Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen für Kinder- und Jugendliche statt.

Vernetzung Mädchenarbeit Region Berner Oberland, Thun

Die offene Kinder- und Jugendarbeit Saanenland-Obersimmental ist Teil der ‚Vernetzung Mädchenarbeit’ der Region Thun, Berner Oberland. Diese dient der Trenderkennung, Verbesserung und Erweiterung der mädchenspezifischen Angebote und der Planung und Durchführung von gemeinsamen Projekten. Teilnehmende sind Jugendarbeitende aus der offenen Jugendarbeit der Region. Die Leitung und das Protokoll obliegen der Mädchenarbeit in Thun.

Schulen, Schulleitungen, Lehrpersonen

Die Jugendarbeitenden stehen mit ihren Projekte und Aktionen mit den Schulleitungen und Lehrerpersonen im regelmässigen Austausch. Die offene Kinder- und Jugendarbeit bindet die Schulen möglichst in ihre Projekte mit ein. Gemeinsam werden Präventionsveranstaltungen für Kinder-, Jugendliche und Eltern zu jugendrelevanten Themen angeboten. Die Jugendarbeit nutzt das Informationsblatt ‚Elternbrief’ des Oberstufenzentrums für die Veröffentlichung ihre Angebote. Das Team nutzt das persönliche Gespräch mit der Schulleitung und Lehrerpersonen zur Früherkennung und Kindesschutz.

Gewerbeverein – Lehrstellen und Jobbörse

Die Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein und einzelnen Betrieben erfolgt punktuell in persönlichen Kontakten, per Telefon oder Mail. Die einzelnen Betriebe melden Lehrstellen und/oder Jobs für SchülerInnen.

Bikeclub Saanenland

Es finden regelmässige Sitzungen mit den Clubmitgliedern Bikeclub Saanenland statt. Es besteht ein reger Austausch, Projekte und Aktionen werden gemeinsam geplant durchgeführt und nachbereitet. Vertreter und Vertreterinnen der Clubs sind in den Betrieb des Jugendzentrums eingebunden.

Zusammenarbeit mit Vereinen, Institutionen und freiwilligen HelferInnnen innerhalb der Gemeinden

Die Zusammenarbeit mit freiwilligen HelferInnen, Vereinen und anderen Gruppierungen in den Gemeinden erfolgt punktuell in einzelnen Projekten. Freiwillige unterstützen die Jugendarbeitenden in ihren Aufgaben und binden gleichzeitig unsere Projekte in das Gemeinwesen ein. Dies sind: Frauenvereine, Seniorenrat, Dorfvereine, Sportvereine, ADHS-Elterngruppe, Volkshochschule eos, Gstaad-Saanenland Tourismus.